„Hier lesen Sie, was ein Poet bestrebt, ein Dichter beschreibt und was dem Dramatiker dann übrigbleibt. Was den Wortliebhaber im Sinne begleitet, den Wortliebling im Geiste verleitet und Wortlieb durch die Hände gleitet…“ — Die dreiköpfige Redaktion des Poetenblogs stellt Wortliebs sur- & subreale Abenteuer aus dem Klubsessel, seine poetischen Sünden aus der Schreibmaschine und sublimierenden Wortblumen für Wortliebhaber zur Nachlese bereit. Ebenso ergänzt sie die #WortArtikel mit feuilletonistischen Beiträgen aus unserem Milieu und aus Liebe zum Wort: