*Operation „Epiphanie“

#Mitternachgedacht über die mir zugetragene, transzendente Epiphanie der letzten Rauhnächte

{ … als ich im neuen Jahr wieder erweckt wurde, erschien mir wohl ein Engelswesen ganz in Weiss; noch benommen & verschwommen hab ich irgendwas von einer „Bet-Truhe“ vernommen. — Was sollte das sein & was bewahre man denn in so einer Gebets-Kiste auf!? Etwas Koscheres, etwas Keusches & etwas Halales? Also Rosenkranz, Gebetsteppich, Schabbatskerze? Ein Buch, eine Schrift oder Bibel? Gebets-Riemen, Geissel-Knuten & Opfer-Gaben? Was braucht man denn zum Beten? Lange dachte ich darüber nach… Heute, am Dreikönigstag, — wieder richtig wach & klar — weiß ich, es war die Ärztin im Aufwachraum des Krankenhauses, die mir monatelange „Bett-Ruhe“ prophezeihte…

Amen, Schwester! 

#Leserbriefchen schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: