Der PoetenBlog als WORTliebling

Der PoetenBlog ist Wortliebling wie treuer Begleiter auf Wortliebs sur- und subrealen Reisen aus dem Klubsessel — Den Wortliebhabern zur Nachlese bereitgestellt:


¶Editorial

Der augenzwinkernde Inszenario interdisziplinärer Kunst begibt sich gerne genüsslich im Klubsessel – mit einem halbvollen Glas und einer Selbstgedrehten in der Hand – auf eine gedankliche Odyssee; hin zu verträumten Philosophien, humoristischen Satiren, prickelnden Poesien, dunkelbunten Phantasien, multiplen Sarkasmen, genussreichen Anekdoten und theatralischen Artefakten: Hier lesen Sie, was ein Poet bestrebt, ein Lyriker beschreibt und was dem Dramatiker dann übrigbleibt. Was einen Phlegmatiker bewegt, einen Melancholiker begeistert, einen Sanguiniker beflügelt, einen Choleriker inspiriert, einen Synästhetiker reizt und Ästheten kitzelt. Was ein Kabarett ist, ein Gourmand isst und Elegiker misst. Was ein Philosoph lehrt, ein Empathiker erwehrt, ein Bibliophiler begehrt und Nostalgiker verehrt. Wie ein Bohemien leibt und ein Phantast lebt; was ein Gedanke gibt und ein Wort liebt. Was den Wortliebhaber im Sinne begleitet, den Wortliebling im Geiste verleitet und Wortlieb durch die Hände gleitet…


¶Redaktionelles

#WORTliebs künstlerischen Werdegang oder seine #WortArtikel lesen ¶

Unter #WORTliebling befindet sich jeweils das PoetenBlog -Titelbatt ¶

Als #WORTliebhaberin ein Leserbiefchen im Gästebuch schreiben ¶

Etwas zum #WortRecht finden Sie da, etwas zum #WortLink dort ¶

Wir plädieren für das, sowie dieses und jenes, ist doch logisch! ¶

Für redaktionelle / private Anliegen, wenden Sie sich hierhin

In Wortliebs Sinne

freuen wir uns, wenn Sie
den PoetenBlog mit Muße lesen
und als Muse weiterempfehlen.
Herzlichen Dank und
viel Vergnügen.