*klabundern

#Mitternachgedacht an den 130. Geburtstag von Klabund

den man privat schlicht Fredi nannte, da er eigentlich Alfred Georg Hermann Henksche hieß, doch war er auch bekannt als Jucundus Fröhlich, sowie als Autor erotischer Gedichte unter dem Pseudonym Pol Patt. Er erklärte seinen neuen Namen „Klabund“ als ein Kunstwort, zusammengesetzt aus Klabautermann & Vagabund, auch deshalb, weil er gerne vorgab, ein umherziehender Poet zu sein; das Wort „Klabund“ drücke ebenso eine „Wandlung“ aus, wie er ab 1916 seiner Namensbedeutung noch hinzufügte, – nach seinen anfänglichen Verwirrungen während des ersten Weltkrieges; seine Geliebte Frau Brunhilde Heberle überzeugte ihn damals schließlich zum Pazifisten & engagierten Kriegsgegner. Er nannte sie liebevoll stets bei ihrem zweiten Vornamen Irene, griechisch „Eirene“; die Friedliche.

und übers Klabundern nächtlicher Tagträume


Klabund (4. November 1890 im heutigen Polen – 14. August 1928 in der Schweiz), deutscher Schriftsteller, Übersetzer ostasiatischer Poesie & Verfasser von 25 Dramen, 14 Romanen, vielen Erzählungen, Nachdichtungen und zahlreichen Gedichten.

#Leserbriefchen schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s