günstling | #Mitternachgedacht

#Mitternachgedacht über Vetternwirtschaft, die alte: In egalitären Zeiten müsste dann die ‚Basenwirtschaft‘ ein moderner Begriff sein. Doch die Bevorzugung einer Person ohne Rücksicht auf die fachliche Qualifikation ist wohl mittlerweile der Wirtschaft selbst eigen und mündet wieder in einer spaltenden Männersolidarität und Frauenquote. Egal, ob Cousin, Cousine oder schlicht Günstling…

verzworglet | #Mitternachgedacht

#Mitternachgedacht über die Bedeutung des Wortes „verzworglet“ — ein schönes Wort; zwischen Zwerg und Wurzel, dachte ich erst… Doch die Schweizer sagen es, wenn etwas ineinander ver-strickt, miteinander ver-woben, durcheinander ver-worren und untereinander ver-sponnen ist; zum Beispiel ein verwickeltes Wollknäuel – oder ein textilbegeistertes Völkchen.



freilich | #Mitternachgedacht

#Mitternachgedacht an „freilich!“, dass es sich hierbei natürlich um eine Wortschöpfung aus ‚freudig‘ und ‚feierlich‘ handeln muss. … Freilich wird der nähere Zusammenhang erst nach ein paar Bier verdeutlicht.