*schlingensiefesk

Mitternachgedacht über Cäsarenwahnsinniges

{ dem Narziss ergeben & der Hybris erlegen; Selbstvergötterung, sowie Verherrlichung des eigenen Hochmuts im kriegerischen Triumphstreben, sowohl Verschwendungssucht als auch Langeweile gepaart mit Größenwahn führen wohl dazu, Rom anzünden oder Grönland kaufen zu wollen }

und an Schlingensiefs Operndorf in Afrika.


* In memoriam Christoph Maria Schlingensief (24.10.1960-21. August 2010; Visionär, Film-&Theater-Regisseur, Autor, Aktionskünstler, Legende.) ¶ Aus dem Nachlass: „Ich weiß, ich war’s“, 304 Seiten, Kiepenheuer&Witsch, ISBN: 978-3-462-04242-9

*private_backstage

Mitternachgedacht über den Halbvollmond

{ selbst wenn er voll ist, sieht man ihn nur halb – in einseitigem Spotlight – & leer ist er unscheinbar. So erging es auch mir. Doch jemand sah die andere Hälfte, erkundete die Rückseite des Mondes, kennt das Verborgene. Ihr trug ich einst unterm Augustvollmond die Heirat an; wir hielten um unsere holden Hände an, in seinem Schein. }

und an die zweite Hälfte des Kreises, der Kugel.

*winzerfest

Mitternachgedacht ans Fête des Vignerons

{ jenes immaterielle Kulturerbe der UNESCO — ein legendäres Winzerfest — welches nur einmal pro Generation in den Schweizer Weinbergen rauscht, wo Knaben den ‚Bacchus‘ geben, Mädchen die Göttin des Korns ‚Ceres‘ symbolisieren, wo man ‚Liber pater‘ spielt, gezielt genießt & mit Wein hinein über sich hinaus schießt; freilich ein libertines Spektakel, das 20 Jahre der Ausnüchterung bedarf }

und über uns, Enkel des Dionysos.

*erstaugust

Mitternachgedacht über die so genannte „Schweiz“

{ also die Schweizerlanden, die helvetische Alpen-Republik, inklusive die alte Eidgenossenschaft, der alemannische Staaten-Bund, die Schwyzer Föderation — weltweit bekannt als Swiss… ähm, Switzerland oder Svizra, Suisse, Svizzeraltro mondo elvetica! — und Confoederatio Helvetica (CH), die eigentlich seit 171 Jahren offiziell ‚Schweizerische Eidgenossenschaft‘ heißt }

und an die entscheidungsfreudigen Kinder der Helvetia.