*herbsttaube

#Mitternachgedacht

an die selbstbestimmte Taube, die ich heute sah; jene, die unter immer noch laubgeplagten Bäumen beschloss, es endlich Herbst werden zu lassen, endgültig, indem sie flatternd von Ast zu Ast hüpfte, sich schüttelte, mit ihren Flügeln auch die Äste des Baumes schlug, bis von jedem Ast alle Blätter abfielen, um beim höheren Ast dasselbe zu tun; wohlwollend schaute sie dem wegen ihr fallenden Blätterregen zu; diese Herbsttaube, Herrin ihres Heimes! Ich fühle mich ihr nahe, schlafe ein mit dem Gedanken an ihren Humor, an ihr Vorhaben, an sie…

*coronaparty

#Mitternachgedacht über jetzt …

bis vorhin feierten anscheinend etwa 50 Teenager eine so genannte Corona-Party, auf dem Spielplatz oben auf dem Hügel gegenüber meines Balkons; bei meiner allnächtlichen Sternenschau hörte ich sie von fern; sie johlten, jubelten, prosteten sich zu, drehten auf beim Song „It’s my Life!“ und hatten offensichtlich Spaß. — ‚In ihrem Alter wäre ich da wohl auch dabeigewesen‘, dachte ich. Doch gerade als sie alle mitgrölten „It’s now or never! I ain’t gonna live forever!!“ verstummte abrupt die Musik, dann blinkten plötzlich vier Blaulichter auf, gefolgt von Buh-Rufen und lautstarken Protesten; die Polizei sprengte die Party, wie so oft und ich vermisse jetzt die alten Zeiten!

… und an früher

*buchhändeln

#Mitternachgedacht an Buch-Handlungen

eine Handlung, wie es der Name bereits impliziert, ‚handelt‘ als Manu-faktur mit Waren & Gütern; doch ebenso in Geschichten händelt es wie im Buche; doch über Bücher verhandelt man weder zwischen den Seiten, noch als Tipp-Finger oder Klick-Daumen zwischen Internet-Seiten, sondern im realen Leben, in einem Geschäft, einer ausgewiesenen Bücherei, wo man sich trifft … wo wir alle uns immer getroffen haben, wo wir beide uns trafen; beim Griff nach genau demselben Buch, als unsere Hände, unsere Interessen, unsere Gemeinsamkeiten sich berührten, lernten wir uns kennen, bei einer echten Handlung zwischen den Büchern, in einer Buchhandlung zwischen den Menschen.

und an Bücher, Welten, Bummler

*kauderwelsch

#Mitternachgedacht an den Hieronymus-Tag und..

{ ans geräuschvolle Kaudern eines Truthahns, dem ursprünglichen „Kauderwelschen“; ans Tohuwabohu der Kakophonie, auch ans Radebrechen beim Sprache Sprechen, ans Kladderadatsch Klatschen, Quatsch durcheinander Quatschen, ans papperlapapp Geplapper, einem Rotwels-Gefasel gleich einem Baby-Gebrabbel; an Babylons Dschungel im lingualen Getummel, an Walliser unter Walisern oder Aliens in böhmischen Dörfern; — wie wir fremden Zungen super califragilistisch gegenüber stehen, extra ligetisch wie Schlaraffen aus der Wäsche gaffen und sehen, wegen wem wir aber kadabra trotzalledem simsalabim selten nur Bahnhof verstehen: }

…über Setzer & Dolmetscherinnen