*01012020

#Mitternachgedacht an den ersten Eindruck 2020/01/01

nachdem ich des Winters beraubt wurde — im letzten Jahr hat es bloß an einem Tag geschneit — und der Herbst so gülden war wie ein kleiner Frühling, hüllte sich der Neujahrstag endlich in den Zwirn einer Rauhnacht; seit heut Morgen drehen sich blickdicht die späten Nebelschwaden tief, schon früh nachmittags düsterte es verhangen; als pychosexuelles Verlangen dieses Jahres, den Abend hab ich genossen!

und – anhand dessen – über die Lust, diese Dekade zu erleben.


Ich wünsche Ihnen in den goldenen 20ern eine tägliche Prise Poesie.

2 Kommentare

#Leserbriefchen schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s