*traumjournal

#Mitternachgedacht über das Zeitlose in Träumen inmitten des Tages 

( …mir tagträumte, ich fand ein journal, offen lag es da, jemand schrieb darin, beschrieb etwas als ich-erzähler, obs die autorin raunte oder der protagonist wisperte, wusste ich nicht; doch ich weiß, es war ein buch wie kein tagebuch, denn es flüsterte fremde geschichten, ich las die worte leise, ich lauschte still, wenn das schicksal einblies — egal wie ruhig das leben geschrieben steht oder wie golden der mittelweg zur hölle mit guten vorsätzen gepflastert sein mag… ob ich das gelesene verstand, weiß ich noch immer nicht; am ende ließ ich jedenfalls eben schlicht dies schriftliche zeugnis, sowie das fässchen daneben noch eine weile offen, da es mir schien, die tinte des letzten wörtchens sei hier noch lang nicht getrocknet; als wär auch die geschichte wohl noch gar nicht geschrieben… )

und ans Gebinde des Erwachens mitten im Jahr, in diesem Sinne

.

#Leserbriefchen schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s