/bitten

#Mitternachgedacht an Wünsche {die man bekanntlich nicht aussprechen darf; nicht etwa, weil sie deswegen unerfüllt bleiben, sondern weil ein geäußerter Wunsch zur Bitte wird und Bitten prinzipiell abgelehnt werden [können]} und über die Frömmigkeit der Wünschenden. — Ich wünsch‘ Ihnen was!

2 Antworten auf “/bitten”

  1. Ich denke spontan an die Sichtung von Sternschnuppen, an verschränkte kleine Finger, die schwingen und an blitzende Augen, aber schweigende Lippen. Das Spiel weiss, warum.

#Leserbriefchen schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s