Hand aufs Herz ¶

Wie so oft in letzter Zeit lasse ich mich im Klubsessel in der Ecke nieder, stelle den Gehstock beiseite, überblicke den Raum, der vor mir liegt. Das Morphine beginnt zu wirken, die Schmerzen werden müde allmählich, latent bleiben sie mir wach. Die Gedanken rasen, kreisen um das, was den Raum füllt, um mich, herum. ... …

Nichts ¶ (Neujahr)

Die alten Tage gingen vorüber, Silvesterabende verstrichen, die Rauhnächte zogen vorbei, und alles nahmen sie hinfort, nichts haben sie hinterlassen; willkommen Neujahr. - Ein Angebot zum Anfang. Nichts ist in meinem Besitz, denn nichts was ich je besaß, habe ich. Nichts ist meine Habe, habe weder, was sich meines nennt, noch, was ich meines nennen …

Neues Blut! ¶

Zum PoetenBlog-Umzug: Das alte Notizbuch [klick] ist vollgekritzelt. Wir werden es gebührend ins Bücherregal zu den anderen Skizzenbüchern stellen, es in Ehren halten, jedoch auch ein neues beginnen; in der Hoffnung, die Musen küssen auch diese Seiten. Neues Blut schenken wir dem PoetenBlog ~ den Wortlieb Martin vor über 111'111 Lesern begann ~ indem wir …