Lesefrei! ¶

Wie zelebrieren Sie den #WelttagDesBuches? Fühlen Sie sich frei, zu lesen oder geben Sie sich Lesefrei?

Es gibt zwar viele Arten, den #WelttagDesBuches zu begehen, doch bloss zwei Wege. Es kommt auf Sie persönlich an; wenn Sie eher zu den Nichtlesern gehören, dann wäre heute die Gelegenheit, in einem Buch zu schmökern, es in die Hand zu nehmen, die Haptik zu spüren, zwischen den Deckeln zu riechen, durchzublättern. – Vielleicht haben Sie heute in der kleinen Buchhandlung sogar ein neues Exemplar gekauft, oder Sie lesen einfach mal diesen essentiellen Artikel zum sanften Einstieg in das Thema.

Wenn Sie hingegen – wie ich vermute – bereits eine Büchernärrin sind, ein Bücherwurm, eine Leseratte oder sogar ein Bibliophiler sind, dann wäre heute der Tag, um auch mal ein Buch aus der Hand zu legen, um Ihren Lieblingen, den Büchern, einen Tag frei zu geben von Ihren gierigen Lesefingern. Man denke dabei an den 1. Mai, den Tag der Arbeit, da geht man ja schließlich auch nicht arbeiten, oder?

¶In diesem Sinne:

Ich persönlich habe heute einfach so ein paar Bücher verschenkt. Der Sprechstundenhilfe beim Arzt, der Kioskfrau, die mir immer Kredit gibt bis Ende der Woche und dem Straßenbahnkontrolleur, der mich just heut beim Schwarzfahren erwischen wollte…^^

#Leserbriefchen schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s