Leichenreden ¶

Zum Tod von Kurt Marti: "Die Röseli- und Gemüsegartenmissverständnisse, die Küsschenschämigkeiten und die Scheiden-tut-weh-Schleichereien: der ganze Trauerwonnezauber, in welchem die Mundart für den Dichter nicht einmal mehr dichtet und denkt, sondern nur noch selbsttätig abschnurrt - es ist überwunden. Der Mann, der es zustande gebracht hat, heißt Kurt Marti." - Werner Weber, Literaturkritiker, über Marti. …

Das Buch, das nicht warten kann ¶

Bücher sind sehr geduldig: Wir kaufen sie und warten darauf, bis wir sie endlich lesen. Tage, Monate, sogar Jahre später. Für die Bücher ist das in Ordnung, aber nicht für junge Schriftsteller und Erstlingsautoren... #read_within_60_days! Unbekannte Poeten sind darauf angewiesen, dass ihre Texte schnell in Umlauf kommen und - um sich weiterentwickeln zu können - …