Hinter den Brettern, die die Welt bedeuten ¶

Dem heutigen Welttag des Theaters widme ich unter @WORTlieb ein neues – auf Twitter sporadisch auftauchendes – Story-Hashtag als Geschenk zum Dank, den Theaterschaffenden, Dramamachenden und Schauspielgaffenden zu Ehren. Hier der Prolog. Vorhang auf und Bühne frei…

Sie trägt ihr ‚von‘ nicht des Adels Willen in ihrem Namen, obschon sie sich stets in bester Gesellschaft bewegt, auch ist sie – trotz ihres Pagenschnittes – kein Page, doch jede Dame vertraut ihr, vertraut ihr einiges an, jedermann entkleidet sich vor ihr und sie wahrt gewisse Geheimnisse der Ranggäste, der Logensitzer, wie die der Dauerabobesitzer:

#GardaVonDerRobe des Theaters ums Eck

Zwar als Garderobiere offiziell angestellt, doch weit mehr ist sie, eher wohl die gute Seele der kleinen Bühne; kümmert sich während den Probezeiten ebenso um die Roben und Kostüme der Schauspieler; und wenn dann diese samt Ensemble vom Lampenfieber gepackt, hochkonzentriert in sich gehen und sich auf den Auftritt im Rampenlicht vorbereiten, dann behält sie – hinter den Brettern, die die Welt bedeuten – einen kühlen Kopf im Foyer, behütet Mäntel und Mützen, begrüßt und empfängt das Publikum, weiß über den Spielplan der Saison Auskunft zu geben und ist selten um einen kurzen Plausch in der Pause verlegen; charmant, nie zu freundlich, aber frech genug…

In diesem Sinne: 

Die Garderobiere des kleinen Theaters gleich unten ums Eck gibt es übrigens wirklich: Gehen Sie doch mal schauen!

#Leserbriefchen schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s