Sylvester, Abgang. ¶

Die vorsätzliche Geschichte von Sylvester. Viel mehr wisse man von ihm nicht, aber es sage alles über ihn aus: Er hieß Sylvester, trug einen brustlangen Bart und liebte Topfpflanzen. Er lebte alleine in dieser feuchten Wohnung jenes alten Bauernhauses mit den niedrigen Zimmern und dem dunklen Holz, mit den kleinen Fenstern und wenig Licht, fernab …

Bibli ‚Ode‘ Karin ¶

'Bibli' nannten sie alle, eigentlich hieß sie Karin, doch als Bibliothekarin war ihr Spitzname gewiss wie bei Professor Unrat. Sie war unser Ende einer Tyrannei, unser Engel in Blau, unsere Dietrich. Wegen ihr war ich dort, in der Bibliothek, ließ mich von ihr beraten und abstempeln, werktäglich (außer montags). Wegen Bibli 'Ode' Karin wurde ich nicht bloß bibliophil, …

Wälzer wie wir ¶

Sich Wälzen mit Wälzer. Im Dreiviertel-Takt. Hin und her. Erlesen. Kursiv- und hineingelesen. In den Tag hinein. Den Abend hindurch, durch und durch die Nacht ausgelesen. Wortwörtlich ein Tag zum Wälzen. Quer. Im Bett, sprichwörtlich, wie es im Buche steht. Mit einem Wälzer, buchstäblich, wie er auf dem Bette liegt. Balzac und ich, wir zwei …

Einstein nickt ¶

Sonntag mitten in der Woche. Nachmittag von morgens bis abends. Von Uhren hat dieser Tag keine Ahnung. Witterungslos, wölkchenfrei, ohne Blau am Himmel; das Wetter verrät nichts, weder Jahr noch Zeit. Kitsch auf gefegten Strassen, leer und trocken wie mein Mund. Und stumm wie der tageszeitlose Raum, in dem ich mich befinde. Weil Farben dem …