Diese Anekdote zum geschenkten Tag ist jenen gewidmet, die den Schalttag feiern wie Altjahr. Ebenso sei sie diesen als Perspektive angedacht, die ihn als weiteren Tag, den man überstehen & auf der Liste seiner befristeten Tage abhaken muss, betrachten. ¶ 

O was für ein entrückender Feiertag, ein entzückendes Jubiläum, ein verrückter Vierjahrestag, der die unperfekte Zeitrechnung versöhnt und uns versöhnlich gegenüber tritt. Ein Tag zum Geschenk. Ich erinnere mich alle vier Jahre an Omi, wie sie von allen im Quartier genannt wurde, die Großmutter einer Freundin. Sie verdeutlichte mir schon früh den Sinngehalt dieses Tages, ihre Geschichte veränderte meine Sichtweise auf den Schalttag, so sehe ich ihn seither und fortan eben als einen kleinen Versöhnungstag an.

Mit ihr konnte man plauschen. Damals, sie lag schon schwer im Sterben, plauderte Omi, sofern sie es vermochte, manchmal einfach drauf los; oft sagte sie das selbe. Dass sie alles richtig gemacht habe im Leben, sie nichts bereue, denn sie sehe, dass das Wichtigste gut geraten sei, berichtete sie, ihre Eintracht mit der Zeit habe sie geschlossen, stets den Frieden beschlossen und bescheiden wie selbstlos nie etwas für sich gegönnt ihr Leben lang, doch mittlerweile, – auf dem Sterbebett – hätte sie schon einen Wunsch, nur für sich alleine, so beichtete sie, dies sei, noch vor ihrem 90. Lebensjahr, vor ihrem 89. Geburtstag sterben zu dürfen, 88 sei so eine schöne Zahl und es sei Zeit.

Ihr Wiegenfest hätte Omi am 1. März gefeiert, doch als wäre sie eine alle vier Jahre aufblühende Pflanze, verbrachte sie dank des Schaltjahres noch einen balsamischen Tag; durch Fotoalben surfend in Erinnerungen geschwelgt sei sie, die Patisserie des feinen Zuckerbäckers habe sie vernascht; ebenso soll sie noch jedem Enkel in die Backen gekniffen haben, bevor sie sich zu einem späten Nachmittagsschläfchen niederlegte und daraufhin friedlich entschlief, mit 88 Jahren, an einem 29. Februar. Thank God its Leapday!

¶In Omis Sinne:

Den letzten vier Jahren am Kalender abgespart:
Doch heute ist Zahltag, notabene!
Feiern wir ihn, Prost Omi!

#Leserbriefchen schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s